Wanderurlaub Bayerischer Wald

NaturDer Bayerische Wald ist ein Paradies zum wandern.

Entdecken Sie grenzenlose Waldwildnis im National- und Naturpark.
Egal ob Sie die romantischen Flusswanderwege entlang des Regens oder eine Schachtenwanderung vorziehen. Sie werden die Natur und die reine Luft genießen.
Sie werden auch schnell feststellen, wie einfach Sie Ihre Ausgangspunkte für Ihre Wanderungen mit den kostenlosen Bussen und Bahnen erreichen.
Viele Informationen finden Sie hier...

Auch wenn Sie einmal an einer geführten Wanderung teilnehmen möchten, ist das natürlich möglich. Die Kur- und Touristikinformation Zwiesel bietet regelmäßig solche Wanderungen an.
Nähere Informationen finden Sie hier...

Weiter bietet auch der Nationalpark Bayerischer Wald ein umfangreiches Angebot an geführten Wanderungen an. Streifen Sie mit einem Nationalpark-Ranger durch die endlosen Urwälder des Nationalparks.
Mehr Informationen hier...

Nachfolgend werden wir Ihnen ein paar sehr schöne Wandermöglichkeiten vorstellen.
Natürlich ist dies wirklich nur eine kleine Auswahl. Genaue Erklärungen und Tipps erhalten Sie selbstverständlich von uns vor Ort.

Interessante Familientouren

Trinkwassertalsperre von Frauenau

Trinkwassertalsperre

Am besten Sie starten diese schöne Tour von Buchenau aus.
Sie gehen einen wunderschönen Alleenweg Richtung Stausee. Erleben Sie hier schöne Aussichten auf die Bayerwaldberge.
Nach ca. einer halben Stunde erreichen Sie dann die große Trinkwassertalsperre mit seinem 85 m hohen und 640m langen Damm. Bisher den größten in Deutschland.
Danach können Sie gemütlich den See umrunden und genießen dabei schöne Blicke auf den Gr. Rachel.

Premiumwanderweg Schachtenbachrunde (Hennenkobel)

Schachtenbachtunde

Dies ist eine herrliche Wanderung auf historischen Glasmacherwegen.
Sie kommen an Schachtenbach vorbei, wo von 1822 bis 1865 eine weltberühmte Glashütte war, die das Schachtenbacher „Beinglas“ herstellte.

Genießen Sie dann den Panoramablick vom Zwiesler Hausberg „Hennenkobel“

Dies ist ein mittelschwerer Rundweg mit ca. 15 km Länge.

Flusswanderweg von Bayerisch Eisenstein nach Ludwigsthal oder Zwiesel

Flusswanderweg Foto Marita Haller

Sie fahren mit der Waldbahn nach Bayerisch Eisenstein.

Eine romantische Wanderung mit schönen Mischwäldern entlang des „Großen Regens“ erwartet Sie. 

Sie kommen an historischen Glashüttenstandorten vorbei.

Flusswanderweg von Zwiesel nach Regen

Wandern durch herrliche WälderDiese schöne Wanderung können Sie ebenso direkt von unserem Haus aus starten. Sie gehen zu dem kleinen Bergbauerndorf Zwiesel und danach weiter zum „schwarzen Regen“.
Dann folgen Sie einfach der Beschilderung und gehen die meiste Zeit entlang des Flusses nach Regen.

Bei diesem Weg können Sie z. B. eindrucksvolle Bieberbauten bestaunen.

Reizvolle Landschaften und Ruhe erwarten Sie! Jetzt haben Sie sich aber einen schönen Eisbecher verdient, welchen Sie in einer der schönen Cafes oder Eisdielen am Kurpark in Regen schlemmen können.
Die Rückfahrt nach Zwiesel natürlich mit dem kostenlosen Bus oder Bahn.

Wanderung zum Schwellhäusl

FamilienwanderungSie können Ihre Familienwanderung im Zwiesler Waldhaus aus starten.

Sie gehen durch einen urigen Wald und erleben den Urwalderlebnisweg „Hans-Watzlik-Hain“.
Nach einer guten halben Stunde erreichen Sie Ihr Ziel und Sie kehren zu einer zünftigen Brotzeit im Schwellhäusl ein.

Gut gestärkt können Sie den Rückweg zum Zwiesler Waldhaus entlang eines kleinen Bachlaufs antreten.

Wanderung rund um den Zwieselberg

WandernHier können Sie direkt ab unseren Gästehäusern zu dieser schönen Tour aufbrechen.

Auf einem schmalen Pfad erreichen Sie das Bergbauerndorf Zwieselberg und Sie genießen den weitläufigen Blick ins Tal und auf die umliegenden Bayerwaldberge.
Sie gehen weiter bis Sie den Fluss „schwarzer Regen“ erreichen.

Entlang des wildromantischen Flusses geht es wieder zurück.

Auch lohnt sich hier noch ein Abstecher zum Aussichtsfelsen, auf dem Sie einen schönen Panoramablick auf Zwiesel haben.

Empfehlenswerte Touren für den ambitionierten Wanderer

Große Schachtenwanderung

SchachtentourAusgangspunkt ist der Wanderparkplatz in Buchenau.
Die ersten drei Kilometer wird es schon etwas anstrengend da man an die 400 Höhenmeter überwinden muss. Belohnt wird man durch die Ruhe und Schönheit des Lindberger Schachtens.

Als Schachten werden baumfreie Hochflächen auf den Bergkämmen des Bayerischen Waldes bezeichnet. Diese Flächen wurden ehemals gerodet und für Viehwirtschaft benutzt. Ihr Weg führt Sie weiter durch den Zwiesler Filz zum Kohlschachten. Da sich hier ein weitläufiges Moorgebiet mit verschieden Moorseen befindet gehen Sie auf festen Holzbohlenwegen.

Nach Ihrer verdienten Pause wandern Sie schließlich weiter am Latschensee vorbei bis Sie den Hochschachten erreichen. 

Schachten

Traumhafte Ausblicke und die einmalige Ruhe entschädigen Sie für 

den anstrengenden Aufstieg.

Aber noch ist erst rund die Hälfte der gesamten Strecke geschafft. Also weiter geht’s zum Verlorenen Schachten und dann folgt der steile Abstieg bis zur Trinkwassertalsperre von Frauenau.

Aber nun sind es nur noch ein paar Kilometer bis Sie Ihren Ausgangspunkt in Buchenau wieder erreichen.

Aber eines ist Gewiss! Sie werden sich noch lange an diese abwechslungsreiche Tour sehr gerne zurück erinnern!

AlmschachtenSchachtenSonnenuntergang am Schachten

Großer Falkenstein

Am FalkensteingipfelSie können die Ausgangspunkte kostenlos mit dem Falkensteinbus erreichen. Sie steigen zum Beispiel bei Scheuereck aus.

Der Weg führt über das beeindruckende Höllbachgspreng mit steilen Felsformationen und Wasserfällen zum Gipfel. Hier erwartet Sie ein grandioser Blick zu den Höhenzügen des Bayer- und Böhmerwaldes.

Mit etwas Glück können Sie von hier aus in der Ferne die Alpenkette sehen. Im Falkenstein Schutzhaus mit einer sehr schönen Sonnenterasse können Sie gemütlich einkehren

Der Falkenstein ist 1315 m hoch und an den Hängen liegen fünf Urwald-Naturschutzgebiete, Hans-Watzlik-Hain, Langschachten, Mittelsteighütte, Höllbachgspreng und Ruckowitzschachten.

Wenn auch anstrengend so verleiht diese Wanderung auf den Falkenstein wahre Glücksgefühle

.AusblickSchachtenAlmschachten

Haus Margarete & Landhaus Karin

Familie Britta und Stefan Schall   |   Buschweg 24 und 26  |  94227 Zwiesel - Bayerischer Wald   |   Tel. (0 99 22) 21 87  |  Fax (0 99 22) 5 00 38 98  
 info@schall-fewo.de   

kinderland schriftzug rot 2017ViabonozwieselBasislogo BW 10cmwdaktivCardBayerischerWaldgutilogoNP

 

Zum Seitenanfang